Hydro-Spritzpumpe Vorher und Nachher

Eine neue 2-Pol-Motor-Direktpumpe wurde installiert, um eine 4-Pol-Motor-Kupplung-Pumpenanordnung zu ersetzen, um einen höheren Druck zu erhalten. Die Motion AmplificationTM (MA)-Technologie von RDI hat deutlich eine unzureichende Steifigkeit und Unterstützung im Motor-Pumpen-Rahmen ergeben. Der Motor-Pumpenrahmen wurde modifiziert und die Seitenschwingungen von 10,2 mm/sec RMS auf 2,0 mm/sec RMS um 80% reduziert.

Stator-Kühlmittelpumpe Vor und nach Clip 1

Die Firma Optical Motion Technologies (OMT) wurde damit beauftragt, die Motion Amplification™ (MA) Technologie von RDI einzusetzen, um bei der Lösung eines langwierigen Problems an dieser Stator-Kühlmittelpumpe zu helfen. Aus den MA-Videos ging hervor, dass ein Kippfuß zwischen Pumpengrundrahmen und Kufengrundplatte vorlag und dies das Problem darstellte.

Stator-Kühlmittelpumpe Vor und nach Clip 2

Tatsächlich lag eine verdrehte Auslenkungsform des Pumpengrundgestells vor. Während einer geplanten Unterbrechungsphase wurden eine Reihe von Kehlnähten über die Saugseite des Pumpengrundrahmens an die Kufengrundplatte geschweißt. Als die Pumpe wieder in Betrieb genommen wurde, waren die hohen seitlichen Bewegungen und Vibrationen um mehr als 70% reduziert worden und lagen nun unter 5 mm/sec RMS.

Schüttelnder Motor

Ein Motor mit einem bekannten Schwingungsproblem wurde einem RDI-Dienstleister zur Untersuchung vorgelegt. Die Datenerfassung ergab einen schüttelnden Motor. Sämtliche Schrauben an den Motorfüßen und am Sockel wurden angezogen, der Zustand verbesserte sich dadurch nicht. Ein Zoom auf den Untergrund in der Nähe eines der hinteren Füße führte zu einer Überraschung, die im folgenden Video gezeigt wird.

Motorriss

Das Zoom-Video zeigte eine gebrochene Schweißnaht oder einen Riss direkt hinter dem hinteren Fuß. Die Schweißnaht wurde repariert und der Zustand besserte sich deutlich.

Loser struktureller Untergrund

Diese Anlage stellte eine Roboter-Testanlage dar, an der Roboter für den Automobilbau repariert und gewartet werden.  Man war darüber besorgt, dass die strukturelle Bodenplatte nicht ordnungsgemäß ihren Dienst verrichtete und dass sie den Roboter nicht richtig unterstützte.  Die Motion Amplification Videos-zeigten, dass ein Kippfuß vorlag und die Bodenplatte richtig gesichert werden musste.

Trainer-Fehlausrichtung

Dieses Video zeigt einen absichtlich falsch ausgerichteten Trainer. In der Mitte des Videos können sie einen verstärkten Teil des Videos sehen, der die Fehlausrichtung zeigt.

Bewegungsverstärkung

Sobald jemand damit beginnt, die Motion Amplification-Technologie einzusetzen, wird alles, was sich bewegt, untersucht. Dies trifft auch für diesen Automotor zu, einer der schwierigsten Orte, um eine Schwingungsanalyse durchzuführen. Der Nutzer hat die Aufnahme eingerichtet und gestartet – und wie man im bewegungsverstärkten Video SEHEN kann, sitzt er auf dem Fahrersitz. Beachten Sie, dass das Auto währenddessen schaukelt. Der Schlüssel wird gedreht und der Starter aktiviert. Beachten Sie, dass sich die Starterkabel bewegen, wenn der Starter unter Spannung steht. Dann startet der Motor und überall ist Bewegung festzustellen.

Motor/Gebläsekupplung

Dies ist eine Nahaufnahme einer elastischen Kupplung an einem motorgetriebenen, mehrstufigen Gebläse. Die verstärkte Bewegung zeigt eine Schwingung in axialer Richtung der gekuppelten Wellen. Diese kann durch einen Winkelversatz entstehen. Diese kritische Maschine konnte nicht abgeschaltet werden, um die Ausrichtung zu überprüfen. Die Präzisions-Wartungsmaßnahme wurde für den nächsten geplanten Stillstand eingeplant.

Produktqualität Stahlwalzverfahren

RDI nahm Daten eines Stahlwalzwerk aus bis zu 30 Fuß (9,1 m) Entfernung auf.  Das Stahlwerk verfügte über kostspielige Qualitätsprobleme, die nicht einfach gelöst werden konnten.  Die Anlage war groß und die Ausstattung mit Sensoren wäre zeit- und kostenintensiv gewesen.  Das Unternehmen nahm Kontakt zu RDI auf, mit der Bitte um Hilfe bei der Lösung ihres Problems. Mithilfe einer Reihe von Videos konnte herausgefunden werden, dass das Feuchtwerk nicht richtig funktionierte.  Während der planmäßigen Wartung konnten eine temporäre Reparatur durchgeführt werden. Somit konnte die Produktqualität bis zur geplanten Unterbrechung erhöht werden, bis dann eine dauerhafte Reparatur durchgeführt werden konnte.

Prozesslinie, Krümmung und Beanspruchung führen zu Prozessproblemen

Der in diesem Video vorgestellte Kunde hatte Probleme mit dem Endprodukt einer Standard-Sichter-Maschine. Sie waren dabei, sich mit dem Gerätehersteller in Verbindung zu setzen, wollten aber das Problem beheben, bevor sie sich an ihn wenden.  Mit Motion Amplification waren sie in der Lage, die entsprechende Stelle innerhalb der Maschine, welche für die Krümmung und die Beanspruchung verantwortlich war, zu finden, welche das Problem verursacht hatte. Sie stellten zudem mehr Bewegung im Sockel fest, als sie erwartet hatten.  Mit diesen Informationen vergossen sie den Sockel und stellten sicher, dass das Gerät ordnungsgemäß montiert wurde, bevor sie sich an den OEM zur Reparatur wandten.

Schwingtisch

Auf der linken Seite finden Sie ein Bild eines Schwingtisches mit Bewegungsverstärkung, rechts sehen Sie, was das menschliche Auge wahrnimmt.

Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu erhalten